Schmelzbetrieb

Die Erschmelzung der Sphäro- und Graugusswerkstoffsorten erfolgt in unserer Gießerei durch elektrische ABP-Mittelfrequenztiegelöfen (MFO 1, MFO 2, MFO 3 im Twinpower) mit jeweils vier Tonnen Fassungsvermögen. Diese Kapazitäten erlauben der Gießerei Jürgens eine hohe Schmelzleistung von etwa fünf Tonnen Flüssigeisen pro Stunde und einer Ausbringung von 60 Tonnen guten Sphärogusses pro Tag: mehr als genug Material für Ihre maßgefertigten Gussteile.

Effektive Prozesssteuerung

Die Chargierung der Mittelfrequenzöfen wird mit selbstfahrenden Chargierrinnen durchgeführt. Hier kommen Roheisenmassen, Tiefziehblechstanzreste und nach Sorten gekennzeichnetes Kreislaufmaterial zum Einsatz. Die Schmelzprozesssteuerung und die hohe Leistungsdichte der Mittelfrequenz-Schmelzanlage sorgen bei flexibler Fahrweise für eine höchst effiziente Energienutzung im Schmelzprozess.

Vorgang im Schmelzbetrieb

Umweltfreundliche Gussproduktion

Und genau das ist auch einer der Faktoren, die unsere Gießerei zum Spezialisten im Bereich des Sphärogusses machen und unsere Metallguss- und Eisenguss-Arbeiten auszeichnen. Diese Schmelzverfahren bringen uns einem weiteren großen Ziel näher, das wir neben der Produktion von Gussteilen höchster Qualität verfolgen: einer umweltbewussten Fertigung – und zwar von jedem Gussteil und in jedem Gießverfahren, ob Sphäroguss oder Metallguss in Form von JADI. Dafür haben wir bei der Gießerei Jürgens ein eigenes Energienutzungskonzept und Umweltmanagementsystem aufgestellt, das nach DIN EN ISO 14001 zertifiziert wurde und auch eine effiziente Abfallwirtschaft berücksichtigt: Unsere umweltverträgliche Abwärmenutzung der Schmelzaggregate trägt dazu in ganz besonderem Maße bei. Solche Konzepte wirken natürlich nur, wenn alle Mitarbeiter am gleichen Strang ziehen: Bei der Gießerei Jürgens ist daher jeder einzelne dem Umweltschutzgedanken verpflichtet und für einen verantwortungsvollen Umgang mit unseren Ressourcen sensibilisiert.

Schmelzanlage bei Jürgens

Überzeugende Qualität

Umweltschutz allein ist nicht der einzige Zweck unserer effizienten Gussteil-Produktion: Kostenersparnisse spielen eine ebenso große Rolle. Unsere Sphäro- und Graugussteile werden aus Verbindungen mit Eisen hergestellt. Das hält die Produktion auf einem auch für Sie günstigen Kostenlevel – und das, ohne die Belastbarkeit Ihres Gussteils zu beeinträchtigen.

Dies alles liefert Ihnen individuelle Gussteile aus Grauguss sowie aus Sphäroguss, einem besonderen Metallguss in Form von JADI. Doch zuvor steht noch ein letzter Arbeitsschritt an: die Magnesiumbehandlung der Basisschmelze zur Erzeugung der geforderten Gusseisen-Qualität (FAWI-Sytem). Dazu nutzen wir ein Drahtinjektionsverfahren, bei dem magnesiumhaltiger Fülldraht zum Einsatz kommt. Danach kann die Schmelzmasse von der Gießmaschine bzw. der Gießlok in die bereitgestellten Formkästen abgegossen werden – und dort in aller Ruhe zu Ihrem Gussteil erstarren.

Im Gießereibetrieb arbeitet Jürgens mit Sphäroguss